TrikesMotorenGleitschirmeZubehör
ACLis Beschreibung & Shoplink
ERBis Beschreibung & Shoplink

 

Hier findest du das Zubehör, mit dem du deinen Xcitor personalisieren kannst:


 

Die ACL sind nicht nur als reine "Hingucker" gedacht, sondern dienen auch der Sicherheit. Die hellen LED-Blinker werden oben hinter die Strebe des Aerokäfig und unter den Rücksitz montiert. Dadurch fällt man auf wie ein bunter Hund. Das Blinken ist hervorragend bei Tag und Nacht zu sehen.

Die Lichter werden wahlweise mit einem Modul verbunden, das die Blinkintervalle miteinander synchronisiert. Dadurch erhält man ein einheitliches Leuchtbild.

In Zusammenarbeit mit dem Hersteller wurde insbesondere darauf geachtet, dass keine Funkstörungen auftreten. Funkstörungen sind bei den hellen Leuchtimpulsen der etwas günstigeren Varianten leider oft massiv vorhanden.

 

 


Der Panoramaspiegel ermöglicht das kontrollierte Starten des Gleitschirms in der Aufziehphase, ohne über die Schulter zu schauen. Der Schirm kann kurz nach dem Losrollen schon gesichtet werden - gerade bei Anfängern eine enorme Hilfe!

 

Aber auch fortgeschrittene Flieger können sich ein umständliches Umdrehen ersparen.

Durch den konstanten Blick in Fahrtrichtung lenkt man automatisch gerade und "eiert" nicht übers ganze Flugfeld. 

 

Ein einfaches Nachrüsten wird durch zwei Gummiklettbänder gewährleistet - Plug und Play wie es im Buche steht.

 

 


 
Die Syride Technologie im Dienst des Freifluges.
Handlichkeit, Leichtigkeit, Wirksamkeit
 
SYRIDE:  Eine  Französische  Firma,  die  entwirft,  entwickelt und  innovative  Fluginstrumenten verkauft. Von klein bis groß und ist für jeden was dabei. Die Anzeigen der Geräte sind frei Programmierbar und alle Geräte sind einfach zu bedienen.


-  SYS’Evolution : Flug-Computer
-  SYS’Nav : Altimeter, variometer, G-Sensor, GPS, Navigation, Online-Flugbuch
-  SYS’GPS : Altimeter, variometer, G-Sensor, GPS, Online-Flugbuch
-  SYS’Alti : Altimeter, variometer, G-Sensor, Online-Flugbuch
-  SYS’One : klanglich und visuell variometer   
 

Mehrere wichtige Neuerungen sind mit dem SYS'Evolution geboren. Deshalb reden wir nicht mehr über einem
"einfachen Alti vario GPS", aber über einem Flugcomputer, weil es so viel mehr kann.


Es ist nicht nötig ein Informatiker zu sein oder auf einem Forum mehrere Seiten zu lesen, um seine Flug zu sehen, auch nicht zum
Bildschirm personalisieren … Das Software ist 100% Syride: einfach, intuitiv und durchdacht.

Vom Anfänger bis zum Leistung Piloten, kann jeder sein bedarf und Spaß finden.  


-  Funktionelle weise, wird das Gerät euch überraschen! Durch die Wifi und Bluetooth  Konnektivität ist die
Aktualisierung von Flüge, von Informationen von Flug Gelände, von die Satellitenposition, automatisch.
Hinzu kommt die 3D-Virtuale-Realität während des Fluges, Übergang Assistent vom Luftraum bis zum
bergige Gelände ...             

-  Technologisch an der Spitze!  Sein hochauflösender elektronischer Bildschirm  ermöglicht, unabhängig
vom Betrachtungswinkel auch bei hellem Sonnenlicht, die Daten zu lesen. Es ist auch der Erste, der einen
GPS-Chip Multi-GNSS, der gleichzeitig Empfang von verschiedener Satellitennetze erlaubt.


Das Antennenkit wird unter dem Rücksitz verbaut. So kann es im Flug und am Boden die normale Reichweite des Funkgerätes enorm erhöhen.

 

Durch die Gummiantenne wird eine effektive Abstrahlung der Radiostrahlen ermöglicht.

 

Egal ob Hand- oder Einbaufunkgerät - ein einfacher BNC Verschluss ermöglicht das Adaptieren fast aller Funkgeräte. Ein Muss für jeden Piloten, der sich in kontrollierten Lufträumen oder oft an Flugplätzen bewegt.

Hier ein einfaches ICOM Handfunkgerät mit Anschluss:

 

Hier ein einfaches ICOM Handfunkgerät mit Anschluss.


Das Pitch Control System (kurz: PCS) dient zur Stabilisierung und zur Reduktion von
Nickbewegungen des XCitors im Fluge. Diese Stabilisierung wird dadurch erreicht, indem der
XCitor seine Nickbewegung über zwei Aufhängepunkte pro Seite auf den Gleitschirm
überträgt und sich so an dessen Fläche „abstützt“. Der Gleitschirm kann so wirkungsvoll
Nickschwingungen der Zelle bedämpfen.


Außerdem vereinfacht es den Start des Gleitschirm, da das System die A-Leinen verkürzt.


Das PPG-Messgerät ist ein preisgünstiger Multisensor für den Xcitor. Es werden die wichtigsten Werte übersichtlich dargestellt: Motordrehzahl, Zylinderkopftemperatur, Abgastemperatur und Kraftstoffstand. Auch warnt das Gerät, wenn einer der Sensorwerte aus (der konfigurierbaren) sicheren Grenze herausläuft oder es an der Zeit ist, den Motor zu warten.

Das Beste am PPG-Meter ist der Kraftstoffsensor. Es ist einfach genial zu wissen, wie viel Kraftstoff noch im Tank ist.

Der EGT (Abgastemperatur) ist der sicherste Weg die Motortemperatur an zu zeigen. Der Grund dafür ist, dass der EGT-Sensor Ihnen eine direkte Rückmeldung über die Motortemp. gibt. Ein CHT-Sensor (Zylinderkopftemperatur) misst die Kopftemperatur nur außerhalb am Zylinder. Diese Temperatur ist immer ein wenig verzögert, weil sich erst der Kopf aufwärmen muss.

Die einzelnen Sonden können wahlweise ausgewählt werden. Ein Instrument ersetzt viele Instrumente und liefert alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Durch die helle Hintergrundbeleuchtung lässt sich das Display auch bei hellem Sonnenlicht gut ablesen.

Die Artikelnummern und Preise (ohne MwSt.):

XCA_5 FlyMeter "FH": 237 €

Einschließlich:

Batteriespannung, Gesamtlaufzeit des Motors

Wahlweise:

XCA_5.1 Wassertemperatursensor: 36 €

XCA_5.2 EGT Sensor: 66 €

XCA_5.3 Kraftstoff-Sensor: 89 €

XCA_5.5 CHT Sensor: 49 €

 

 

 

 

Nach oben


Die integrierte Anhängerkupplung erlaubt auf einfachste Weise den legalen Transport als Anhänger ohne aufwändige Rüstarbeiten. Darin kann auch der Schirm und anderes Zubehör mitgenommen werden, denn die erlaubte Zuladung beträgt 100kg. Ebenso ist eine Geschwindigkeit von 100 km/h auf der Straße erlaubt!

Das Anhängerkit besteht aus den folgenden Positionen:

  • Persenning
  • Anhängerkupplung (zu montieren in den Hauptrahmen)
  • Propellerschoner
  • Kabelbaum für die Kennzeichenleiste
  • Kennzeichenleiste

Alles kann innerhalb von Minuten mittels Klett- und Gummibändern eingepackt werden. So wird dein Fluggerät zu einem Anhänger und kann nach Hause transportiert werden.

 

Nach oben


Garmin aera 660 - der kompakte Alleskönner!

Garmin präsentiert den neuen handlichen und preislich sehr attraktiven GPS-Navigator aera 660 mit einem brillanten, kapazitiven 5 Zoll Touchscreen und einem Paket von Funktionen, das Piloten nur schwärmen lässt. Die intuitive Bedienung der Garmin GTN Serie wurde auch bei diesem portablen Gerät umgesetzt und ermöglicht so ein schnelles Umstellen von GTN auf aera 660 im Flug. Die Basemap (Grundkarte) wurde erheblich verbessert und macht die Orientierung zum Kinderspiel.


Das Garmin wird bei uns auf das Cockpit gesetzt. Dadurch sitzt es in der perfekten Position um es zu bedienen.

Der Hammer ist das alle Flugräume und Flugplatzinfos (Piste und Frequenzen schon hinterlegt sind). Der einzige Nachteil ist das diese NAVI leider nur in englischer Sprache ausgeliefert wird. D.h. die Menüführung und Ansagen sind ausschließlich in englisch.

 

Hier noch ein Paar technische Details:

Technische Daten und Funktionen Garmin aera 660:

  • Geräteabmessungen (BxHxT): 14,1 x 8,7 x 2,1 cm)
  • Display: 11,1 cm (B) x 6,6 cm (H), 12,9 cm diagonal, 480 x 800 px, Hoch- und Querformat möglich, Touchscreen WVGA Farb-TFT mit weißer Hintergrundbeleuchtung
  • Gewicht: 245 g (mit Akku), 205 g (ohne Akku)
  • Batterie: austauschbarer, wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku, Batterielaufzeit bis zu 4 Stunden (mit 80% Hintergrundbeleuchtung und WiFi-on), bis zu 6 Stunden (mit 5% Hintergrundbeleuchtung, ohne WiFi)
  • SBAS/WAAS/GLONASS Empfänger: hoch-sensibler GPS-Empfänger mit WAAS Positionsgenauigkeit
  • Betriebsspannung: 10-35 V DC
  • IFR oder VFR: VFR
  • Speicherkarten-Slot: ja, microSD (Speicherkarte nicht enthalten)

Lieferumfang: Garmin aera 660, Steuerhornhalterung (mit Zigarettenanzünder-Adapter), Li-Ion Batterie, Netzteil, USB-Kabel, Schnellstartanleitung (englisch).

Preis auf Anfrage.

 

 


Das neue Große Cockpit hat jetzt noch mehr Platz für Instrumente. Durch ein geschicktes anpassen der Breite und Höhe habe wir jetzt noch mehr Raum für die Technik geschaffen ohne es zu aufdringlich wirken zu lassen.

Durch eine Volumenerhöhung in der Breite und Höhe finden nun noch mehr Instrumente und Funkgeräteschnittstellen im inneren Platz.

Ein ganz neuen Schritt haben wir in der Materialwahl gemacht. Es gibt jetzt nicht nur wie gewohnt das Cockpit aus PE sondern auch aus GFK und CFK (Carbon, wie auf den Bildern zu sehen).

Hier die Preise (ohne Mwst.) und Artikelnummern:

Body:

XCE_023.2.2 Carbon für 352€

XCE_023.2.1 GFK (schwarz) 244,14€

XCE_023.2.5 PE (schwarz) 85,66€

Alu Platte gefräst (verschiedene Varianten):

XCE:023.8 für 50€

Windscreen inkl. Kantenschutz XCE_023.11 Big Cockpit: 24€

Für die GFK und die CFK Versionen können im Augenblick nur Vorbestellungen angenommen werden. Die PE Cockpits sind sofort verfügbar.

Die Frontplatten müssen ebenfalls getauscht werden. Auch hier gibt es verschiedene Versionen. Je nach Gestaltung und Austattung des Cockpits.

bjoern@fresh-breeze.de

 

 

 

 

 

Dieser Landescheinwerfer ist geschickt im Rahmen auf der Verlängerung der Vordergabel montiert. Dadurch folgt er Automatisch den Lenkbewegungen ses Piloten. Durch seinen geringen Stromverbrauch kann er mühelos von der Lichtmaschine mit versorgt werden.

Wichtig auch: Dieser Landescheinwerfer ist Funkentstört!

Technische Spezifikationen:

IP Schutzklasse 67: Schutz gegen das Eindringen von Wasser während des vollständigen Eintauchens für eine begrenzte Zeit (1 Meter tief für 30 Minuten) und - staubdicht

LED Leistung: 18W
Lichtstrahl: Punktstrahlmuster
Betriebsspannung: 10-30 V DC
Wasserdicht Klasse: IP 67
LEDs mit hoher Lichtleistung
Farbtemperatur: 6000K
Lichtstrom: 1260lm.
Lebensdauer: über 30.000 Stunden
Gehäusematerial: Aluminium-Druckguss-Gehäuse


Die Form kann je nach anbieter etwas varieren

 

 

 


Die Stautaschen werden seitlich am Gerät befestigt. Von Schirmtasche, Headsets bis über Flugprvoviant beherbergen sie alles nötige was man rund ums fliegen benötigt - oder eben gerade nicht.


Im Flug fallen sie kaum auf. Diese nützlichen kleinen Helfer will man nach kurzer Zeit schon nicht mehr missen.

 

 


 

 

ImpressumAGB