TrikesMotorenGleitschirmeZubehör
BekleidungHelmeMotorzubehörSpezialwerkzeugLynxRaketenrettungWurfrettungenDiverses

Independence. Die deutsche Firma aus Eisenach entwickelt, testet und produziert Gleitschirme, Gurtzeuge und Rettungen.

Für unsere Geräte empfehlen wir die Wurfrettungen von Independence. Welche die Richtige für dich ist, kannst du unten herausfinden.

 

 

  • Extrem schnelle Öffnungszeit, bis zu 40% unter dem vorschriftsmäßigen Limit von 5 Sekunden; nahe dem theoretischen Minimum.
  • Geringste Sinkrate, bis zu 15% unter dem strengen Zulassungswert von 5,5 m/s der EN und weit unter den 6.8 m/sec der deutschen LTF
  • Keine Pendelbewegungen beim Abstieg
  • Hohe Sicherheit bei der Öffnung, selbst im Spiralsturz und bei Negativrotationen
  • Innencontainer mit separatem Leinenfach
  • Sehr leicht durch das unbeschichtete und nur 22 g schwere 10D Material; nur 975 Gramm bei 100 kg Anhängelast
  • Tuch in Gelb
  • lt. LTF 91/09 und EN 12491 getestet

  • Extrem schnelle Öffnungszeiten, die bis zu 40% unterhalb des Zulassungslimits von 5 Sekunden liegen
  • Nahe am theoretischen Öffnungszeitraum
  • Niedrigste Sinkwerte, die bis zu 15% unterhalb des Zertifizierungslimits von 5,5 m/s liegen
  • Keinerlei Pendeln
  • Sehr hohe Öffnungssicherheit auch bei Spiralstürzen und Negativdrehungen
  • Äußerst geringes Gerätegewicht, durch den Einsatz von jahrelang bewährten leichten und hochfesten Materialien
  • Extrem hohe Qualitätsstandards in Produktion und Materialauswahl
  • Signalfarbe Orange
  • Zugelassen nach den strengen LTF 91/09 und EN 12491 Normen
  • Extrem hohe Qualitätsstandards in Produktion und Materialauswahl
  • Zigtausendfach bewährte Annular-Technik
  • Niedrigste Sinkwerte
  • Geringe Pendelneigung
  • Sehr niedriges Gerätegewicht durch neu entwickelte, extrem leichte und hochfeste Materialien.
  • Ram-Air-Pockets: Für die schnellste und sicherste Öffnung, die es bei Rundkappen je gab!
  • Neue Innencontainertechnologie für schnelle, definierte Öffnung.
  • Signalfarbe: Orange
  • Nach LTF 35/03 (Deutsche Lufttüchtigkeitsforderung) und EN 12491 (Europäische Norm) zugelassen.
  • Sehr geringes Gerätegewicht von 1,4 bzw. 1,65 kg durch neu entwickeltes 20D Gewebe
  • Hohe Öffnungssicherheit
  • Sehr hohe Pendelstabilität
  • Niedrige Sinkwerte
  • herausragendes Preis-/Leistungsverhältnis!
  • Einfache Packmethode, ähnlich einer Rundkappe
  • Innencontainer mit separatem Leinenfach
  • Signalfarbe rot
  • Außergewöhnliches Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Geringes Gewicht
  • Große Fläche
  • Kleines Packmaß
  • Rote Signalfarbe
  • Ram-Air-Pockets: Für die schnellste und sicherste Öffnung, die es bei Rundkappen je gab!
  • Pendelstabil
  • Bewährte Rundkappentechnologie
  • Einfaches Packen
  • Hohe Anhängelast EN 100kg / LTF 120kg
  • Hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Große Fläche
  • RAM-Air Pockets: für die schnellste und sicherste Öffnung, die es bei Rundkappen je gab!
  • Pendelstabil
  • Bewährte Rundkappentechnologie
  • Einfaches Packen
  • Hohe Anhängelast bei niedrigem Sinken

Alle Container sind für handelsübliche Rettungssysteme konzipiert. Sowohl in Art der Befestigung als auch für die Auslösung.

Das „Neopix“ ist aus Neopren gefertigt. Durch diese dehnbare Eigenschaft ist das Packen sehr einfach und nahezu jede Rettung findet Platz darin. Das Neopix ist besonders gut für den Trikebetrieb geeignet, da die großen Auslösegriffe zusammengefasst werden können. Eine sichere Erreichbarkeit ist damit deutlich verbessert.

Die V-Leine sollte der Verwendung nach ausgewählt werden. Die kurze V-Leine ist passend bei „Überkopf“ Befestigung am Trike oder an Gurtzeugen für Fußstarter.

Ist die Rettung z.B. auf der Achse beim Trike platziert, kommt die lange V-Leine zum Einsatz.

 

Beispiel einer Anbringung des Rettungsgerätes mit dem Neopix Container am Trike.

ImpressumAGB