TrikesMotorenGleitschirmeZubehör

Wer es gerne leicht und kompakt beim Paramotor fliegen hat, dem ist der Top 80 Motor perfekt zugeschnitten.
Auch unsere weiblichen Pilotinnen schätzen dieses Fliegengewicht.

 

 

Das Zahnradgetriebe des Top 80 läuft im Ölbad und kennzeichnet sich dadurch als sehr langlebig und verschleißfrei aus. Die Kühlung erfolgt über ein Gebläse, was den Motor stets auf die richtige Temperatur herunterkühlt.

Dieses Antriebssystem kann als Sportix PRO (mit und ohne Titanstreben), Sportix Standard, CB oder Jettison gerüstet werden.

Der Top 80 wird als Sportix-System angeboten. Das Besondere bei dieser Variante ist seine ausgetüftelte Pilotenaufhängung.

Beim Starten und Landen ist die Schubstrebe, relativ zum Motor, nach unten gekippt. Der Drehpunkt ist vor den Schwerpunkt gewandert und der Motor kippt gerne nach unten und unterstützt so Start und Landung.

Im Flug ist die Schubstrebe waagerecht, der Drehpunkt liegt sehr nahe am Schwerpunkt des Motors und die Motoreinheit drückt dem Piloten nun nicht mehr in den Rücken.

Beim Top 80 ist die links Strebe nach außen gezogen. Selbst unter Vollast gleicht diese Pilotenaufhängung den negativen Effekt des Dralls (Torque-Effekt) zu einer Seite fantastisch aus.

Die neuste Sportix-Version ist die Sportix PRO Aufhängung.

Einige Feinheiten wurden gegenüber der Standard Sportix Variante angepasst:

  • mehr Armfreiheit geboten
  • Aufrechte Haltung beim Starten & Landen
  • Leichte Montage mittels nur noch einem Quickpin
  • Mehr Schirmgefühl durch höhere Beweglichkeit
  • Schubstreben auch in Titan verfügbar. Spart nochmals Gewicht! 

Die beweglichen Schubstreben ermöglichen das aktive Fliegen. Es kommt dem Bergflug sehr nah.  

Die Bremsleinen brauchen nicht verlängert werden. Motorflug und Bergflug haben die selbe Einstellung.

 

 

2 Gurtzeuge stehen bei der Sportix-Variante zur Verfügung

  • Das Gurtzeug Wingman Standard mit integriertem Rettungscontainer und extra Stautasche

    Der Rettungscontainer ist mitsamt der V - Leine im Gurtzeug integriert. Der Griff ist leicht zu erreichen. Der Außencontainer ist mit einem Reißverschluss befestigt und kann wahlweise links oder rechts seinen Platz im Gurtzeug finden.

ODER

  • Das Gurtzeug Wingman Light in "abgespeckter" Bauweise ohne Taschen und Container. Der Gewichtsunterschied beträgt mehr als 1 kg. Hier empfehlen wir dann die Verwendung eines Frontcontainers.

 

 

Die Standardfarben des Käfigs sind orange oder grün. Möglich sind aber auch rot und schwarz.
Der Rückenrahmen bei der Sportix Standardversion ist grau und schwarz bei der PRO Sportix Version.

ImpressumAGB